Samstag, 24. Mai 2014

Gastbeitrag: Spießige Rezepte der Event-Teilnehmer ohne eigenen Blog

Heute gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf die spießigen Rezepte

Blog-Event: Für Spießer!


Außer vielen lieben Bloggerkollegen/innen haben auch - was mich sehr freut - drei "bloglose" Spießer Rezepte eingereicht. Selbstverständlich will ich Euch diese Rezepte nicht vorenthalten, schließlich sollt ihr sie nicht nur in der Zusammenfassung bewundern, sondern auch nachkochen können! 


Zucchiniröllchen von Katja 


Zutaten:
3 große Zucchini
Olivenöl zum Braten
Salz
Pfeffer
2 Knoblauchzehen
1 Rolle Mozzarella
250 g Tomatenpüree
Petersilien- und Basilikumblätter
1 EL getrockneter Oregano
3 große Tomaten
Olivenöl zum Beträufeln

Zubereitung:
Zucchini längs in dünne Scheiben schneiden. Portionsweise in Öl anbraten, salzen und pfeffern. Knoblauch schälen, fein hacken und immer portionsweise zu den Zucchini geben.

Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. auf jede Zucchinischeibe 1 Scheibe Mozzarella, 1 TL Tomatenpüree, etwas kleingeschnittene Petersilien- und Basilikumblätter geben und aufrollen. Mit einem Zahnstocher zustecken. Röllchen nebeneinander in eine Auflaufform setzen.

Tomaten kurz in heißes Wasser legen, Haut abziehen und würfeln. Auf und zwischen die Zucchiniröllchen verteilen. Salzen, pfeffern und mit Oregano würzen. Zuletzt mit Olivenöl beträufeln. Ca. 20 Minuten bei 175 Grad im Ofen garen.

Dazu schmeckt Ciabatta-Brot.



Rinderhackspieße mit selbstgemachter BBQ Soße von Sandra 



Zutaten:
500 g Rinderhack (manchmal nehme ich auch Lammhack)
1 TL Chilliflocken
1 Zwiebel (gerieben)
1-2 Eier (je nach Größe)
3 Essl. Haferflocken
1 Knoblauchzehe
etwas Sambal Olek
Pfeffer und Salz

Alles gut vermengen. Nach Geschmackswunsch würzen und die Masse etwas ruhen lassen. Dann auf die Spieße geben (am besten etwas eckig) sagt zumindestens mein Mann. Denn dann lassen sie sich wohl besser grillen.

Dazu gab es diesmal BBQ Soße

50 ml Olivenöl
125ml Gemüsefond
1 Zwiebel gewürfelt
2 Knoblauzehen, gewürfelt
3 El Tomatenketchup
1 El Sojasoße
1 TL Honig (bei gekauften Honig evlt. etwas mehr)

3 Prisen Salz und Pfeffer (wenn man mag auch Rauchsalz)
40 ml Whiskey


Das Öl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Den Knoblauch dazu geben und sofort mit dem Fond ablöschen.

Den Ketchup dazu und das Ganze kräftig mit Rauchsalz, Pfeffer und Chili würzen. Mit Honig und Sojasoße dem ganzen eine süße Note verleihen. Die Soße dann auf die gewünschte Konsistenz einreduzieren. 

Am besten erstmal ein paar Tage ziehen lassen.




Hähnchen-Speck-Spieße von Natalie 



Zutaten: 
Hähnchenbrust
Bacon-Scheiben
Zwiebeln
Paprika
Paprikagewürz, Salz, Pfeffer oder Hähnchen-Gewürz

Paprika und Zwiebel würfeln. 

Die Hähnchenbrust würfeln und würzen, und dann um jedes Stück eine Scheibe Speck wickeln. Dann abwechselnd Paprika, Zwiebel und Hähnchenbrust auf spießen. Am besten mit Paprika beginnen und enden, die hält am besten auf den Spießen und so halten die Spieße.

Am besten schmecken die Spieße vom Grill, man kann sie aber auch in der Pfanne braten. 



Vielen Dank für Eure Beiträge zum Event! Die Zusammenfassung und die Verlosung folgen dann morgen :)

1 Kommentar:

  1. Solch spießige Sachen machen wir sehr selten :-)
    Wenn ich die Rezepte aber sehe, sollten wir daran etwas ändern. Auch wenn das Hack bestimmt genauso gut schmeckt, wenn man es ohne Spieße macht ;-)

    Leckere Grüße,
    Jens

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...