Sonntag, 20. Juli 2014

Schoko-Kirsch-Kekse


Zu dem heutigen Rezept braucht man eigentlich nicht viel zu sagen: Kekse - Kirschen - Schokolade. Punkt. Lecker!

Danke an Evi für das tolle Rezept!

Ich habe übrigens die doppelte Menge gemacht und habe 18 Kekse heraus bekommen.


Ihr benötigt 200 g Kirschen. Ich habe frische Kirschen genommen, aber leider vergessen, sie vor dem entsteinen zu wiegen. Die 200 g beziehen sich also auf fertig entsteinte Kirschen.

Die Kirschen also waschen, trocknen, entsteinen und in kleine Stücke schneiden.

150 g dunkle Schokolade grob hacken.

150 g Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen.


2 Eier mit 140 g Rohrzucker und einer großzügigen Prise Salz 60 Sekunden schaumig schlagen. Die abgekühlte, aber noch flüssige Butter für 30 Sekunden unterrühren.

In einer weiteren Schüssel 220 g Mehl mit 1 TL Backpulver mischen und nur so lange wie unbedingt nötig mit der Eiermasse verrühren. Die Kirschen und die Schokolade zugeben und mit einem Teigschaber unterheben.



Mit einem in Wasser getauchten Eisportionierer Kugeln abstechen und mit Abstand (die Kekse laufen während des Backens auseinander) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Die Kekse nacheinander - also immer nur ein Blech - im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.






Und nochmal alle Zutaten auf einen Bblick:

200 g frische Kirschen (entsteint abgewogen)
150 g dunkle Schokolade
150 g Butter
2 Eier
140 g Rohrzucker
1 großzügige Prise Salz
220 g Mehl
1 TL Backpulver

Kommentare:

  1. Oh wie lecker, die sehen richtig schln fluffig aus!Yummy!
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt echt lecker! Auf Kirschen hab ich das ganze Wochenende schon Lust ... mal schauen, ob ich morgen welche kriege :)
    Liebe Grüße
    Carolin

    AntwortenLöschen
  3. Die Kekse sehen richtig lecker aus. Werde ich auf jedenfall mal ausprobieren. Lecker :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
  4. Wie sieht es aus, wenn ich anstatt Zartbitter-, Vollmilchschokolade nehme. Das wird nicht so gut schmecken oder?

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...