Dienstag, 15. Juli 2014

Zwei Mal Sorbet: Erdbeer-Rhabarber und Quitte-Minze - einfach zum Löffeln oder mit Schuss als Cocktail



Heute gibt es nochmal ein Rezept als Verwendungsmöglichkeit für den Erdbeer-Rhabarber-Vanille-Sirup. Ich habe daraus ein sehr einfaches und schnelles Sorbet gemacht.

Das Rezept stammt aus dem Buch "Eis für Genießer" von Linda Tubby* und wird eigentlich mit Holunderblütensirup zubereitet. Aber nachdem ich einen guten Vorrat an Erdbeer-Rhabarber-Sirup angelegt habe, habe ich diesen verwendet.



Und so einfach geht es:

400 ml Erdbeer-Rhabarber-Vanille-Sirup mit 150 ml kaltem Wasser verrühren. Für zehn Minuten im Tiefkühlfach vorkühlen, dann in die Eismaschine füllen und nach Herstellerangaben gefrieren lassen.

Währenddessen eine Schüssel oder Schale im Tiefkühlfach vorfrieren lassen. Hierein wird das Sorbet gefüllt, sobald es die gewünschte Konsistenz hat. Im Tiefkühler noch mehrere Stunden nachfrieren lassen.



Ihr könnt natürlich auch eine andere Sorte Sirup verwenden, z. B. Holunderblütensirup, wie im Originalrezept. Ich habe neben der Variante Erdbeer-Rhabarer noch ein Sorbet aus Quittensirup nach obigem Rezept zubereitet und kurz vor Ende des Gefriervorgangs einige Blätter gehackte Minze mit in die Eismaschine gegeben.



Das Sorbet schmeckt zum einfach so löffeln schon richtig lecker. Ihr könnt aber auch einen Cocktail daraus mixen: Dafür das Sorbet in einem Glas etwas antauen lassen, einen Schuss weißen Rum dazu und gründlich verrühren. Mit Mineralwasser aufgießen.



Richtig schade finde ich, dass mein Flieder-Sirup leider schon weg ist. Ein Sorbet daraus, mit Sekt aufgegossen stelle ich mir toll vor!


Mit einem Gläschen des Cocktails möchte ich übrigens auf ein aktuelles Jubiläum anstoßen: In Zorras Kochtopf läuft (heute den letzten Tag, also gerade noch so geschafft!) das 100. Blog-Event! Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum, liebe Zorra! Gastgeber dieses Mal ist Simone von der S-Kueche, deren Blog ich sooo gerne mag! Und zum Thema "Zisch! Erfrisch mich!" passt das Sorbet und der zugehörige Cocktail wie ich finde ganz hervorragend :)


Blog-Event C - Zisch! Erfrisch mich! (Einsendeschluss 15. Juli 2014)




*Affiliate-Link

1 Kommentar:

  1. Liebe Nina, vielen Dank! Ich schätze deinen Blog ebenfalls sehr und weiß, dass deine Rezepte eben "Hand und Fuß" haben und dein Blog nicht mit schönen Fotos von Speisen, die nicht funktionieren, oder schlimmer, einfach nicht schmecken gefüllt ist. Du zauberst schon seit einigen Jahren wirklich tolle, leckere Sachen und ich freue mich, dass du mit diesem Rezept bei unserem Event mit von der Partie bist. Liebe Grüße, Simone

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...