Dienstag, 12. August 2014

Gastbeitrag von Patricia: Burger-Cupcakes mit Pommes

Blog-Event: Nichts ist, wie es scheint – Überraschung auf der Zunge!




Ich freue mich sehr, dass mich zu meinem aktuellen Blogevent nicht nur Rezepte von Bloggern erreichen, sondern auch von lieben Lesern, die ohne Blog teilnehmen. Heute hatte ich diese tollen Cupcakes von Patricia in meinem Email-Postfach, die ich Euch sofort zeigen möchte! 




Danke, liebe Patricia, für Deinen Beitrag zum Blog-Event "Nichts ist wie es scheint - Überraschung auf der Zunge!"



Und hier kommt Patricias Rezept: 


Zutaten für die Vanillemuffins “Burger Brötchen”:

80 g Butter
100 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
180 g Crème fraiche
1 gestrichener TL Backpulver
250 g Mehl
etwas Milch
etwas Hagelzucker


Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Die weiche Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz verrühren. Die Eier und die Crème fraiche unterrühren. Das Backpulver mit dem Mehl mischen, hinein sieben und vorsichtig unterheben. Falls der Teig zu fest ist, noch etwas Milch unterrühren.

Den Teig bis etwa zur Hälfte in die Muffinformen füllen und im vorgeheizten Backofen für ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen und noch warm mit Hagelzucker bestreuen. Gut auskühlen lassen und halbieren. Nicht erschrecken, die Muffins sind sehr niedrig, da es ja auch wie ein Brötchen aussehen soll;-)


Zutaten für die Brownies “Hackfleisch”:

125 g Zartbitterschokolade
120 g Butter
150 g Rohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
2 EL Kakaopulver
150 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g Schokoblättchen


Zubereitung:

Eine 24x24 Springform mit Backpapier belegen, Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.

Den Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Schokolade zusammen mit der Butter in einem Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen.

Die Eier mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz verrühren. Die abgekühlte Schoko-Butter unterrühren. Das Kakaopulver mit dem Mehl und dem Backpulver mischen, hinein sieben und vorsichtig unterheben. Zuletzt die Schokoblättchen unterrühren.

Im vorgeheizten Backofen für etwa 25-30 Minuten backen. Herausnehmen gut auskühlen lassen und in etwas kleiner Kreise ausstechen als die “Brötchen”.

Zutaten für die “süßen Pommes”:
250 g Mehl
125 g Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
125 g Butter
1 Ei
1 gestrichener TL Backpulver


Zubereitung:

Alle Zutaten gut miteinander verkneten. Für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Den Mürbeteig in ca. 1 cm hohe Streifen schneiden und dann in Pommes große Stücke teilen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im vorgeheizten Backofen für ca. 10 Minuten backen.

Die noch warmen “Pommes” in Zucker wälzen.


Zutaten für die Himbeersauce “Ketchup”:

200 g TK Himbeeren
1 Päckchen Vanillezucker
1 EL Speisestärke
3 EL Himbeersirup
3 EL Himbeerkonfitüre


Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Topf geben und für 10 Minuten köcheln lassen. Mit einem Mixstab pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Sauce in eine Spritzflasche füllen und für ein paar Stunden kalt stellen.


Für die Crème:
250 g Mascarpone
200 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker
gelbe und grüne Lebensmittelfarbe


Zubereitung:

Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Die Mascarpone gut unterrühren.

Nun die Crème halbieren. Den einen Teil gelb und den anderen Teil grün einfärben. Natürlich kann man auch eine andere Crème verwenden und einfärben.

Beide Crèmen in je einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen.





Jetzt geht´s ans zusammen stellen.

Auf den Boden der “Brötchen” etwas “Ketchup” geben. Darauf die “Mayonnaise” also gelbe Crème spritzen. Das “Hackfleisch” aufsetzen. Nun die grüne Crème, den “Salat” aufspritzen und mit dem Deckel bedecken.

Falls nötig noch einmal mit Hagelzucker bestreuen.

Fürs Anrichten auf die “Pommes” noch etwas “Ketchup” träufeln.


Ich hoffe Euch gefällt das Rezept ;-)

Süsse Grüsse aus der Schweiz 

Patricia 


Kommentare:

  1. Die sehen ja mal toll aus!! Echt goldig...da kann man ja sogar Fast-Food-Liebhaber zum Kochen und Backen überreden ;)

    Liebe Grüße,

    Franzi

    AntwortenLöschen
  2. Supercool, das ist ja eine tolle Idee :D

    AntwortenLöschen
  3. Tolle und verdammt kreative Idee! Einfach genial ... darauf überhaupt zu kommen!
    Viele Grüße, Lea
    mslandtravel.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Wow die sehen ja super aus! Vorallem die Pommes sehen so echt aus. Witzige Idee :)

    Liebe Grüße

    Liv von Liv For Sweets

    AntwortenLöschen
  5. Super Idee. Und die Umsetzung ist auch top.... Kommt oben auf meine "das will ich ausprobieren" Liste, nur noch überlegen zu welchem Anlass.
    Gruss Judith

    AntwortenLöschen
  6. Die Mini-Burger passen super zum Thema, sehr gut umgesetzt!
    bin total begeistert:-)
    herzlichst,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  7. Total gute Idee! Ich werde die aufjedenfall mal nach backen. :))

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...