Sonntag, 21. September 2014

Abgelichtet: Dänemark (Teil 1)



Einige von Euch haben es vielleicht auf meiner Facebook-Seite schon gesehen: Wir waren die ersten beiden Septemberwochen in Urlaub in Dänemark. 

Es war schon unser zweiter Dänemark-Urlaub - vor ein paar Jahren waren wir schon einmal dort. Dieses Mal war unsere Tochter schon größer, wir waren somit flexibler und konnten mehr unternehmen etc. Es waren zwei unheimlich tolle und schöne Wochen :) Auch das Wetter hat toll mitgespielt: Wir hatten zwar auch zwei oder drei Regentage, aber ansonsten meist Sonnenschein und teilweise über 25 Grad, so dass wir auch noch im Meer baden gehen konnten. 

Ich habe für Euch alle Urlaubsmitbringsel dabei: Jede Menge Fotos :) Es sind so viele, dass ich sie in mehrere Beiträge geteilt habe. Heute also die ersten Bilder. Ich hoffe, sie gefallen Euch :) 

Wir waren übrigens in der Nähe von Ulfborg in Westjütland, am Nissum-Fjord. Ihr seht auf den Bildern also die Nordsee. 
















Neben ganz viel Meer, Muschen sammeln, am Strand spazieren Legoland, Zoo und einigem anderen, haben wir es uns natürlich auch kulinarisch gut gehen lassen :) Abends haben wir immer selbst gekocht oder gegrillt, aber zum Frühstück und ab und zu am Nachmittag haben wir uns mit dänischem Süßkram eingedeckt ;) 

In der Nähe unseres Ferienhauses gab es einen tollen Hofladen, der Liköre, Essige, Kaffee, Käse, hausgemachtes Eis, Gewürzmischungen und vieles anderes vertreibt. Dem Laden ist ein Café angeschlossen, in dem es tollen Kuchen und Törtchen gibt. Außerdem kann man hausgemachte frische Mohrenköpfe (jaja, ich weiß: das ist nicht korrekt so...) dort kaufen: Ich habe bisher nur industrielle gegessen und diese waren einfach toll und unheimlich lecker! 



Hier unsere Kuchenauswahl im Café des Hofladens: 

Oben links: Eine Art Grießkuchen, unten mit einer Schokoladenschicht, oben mit einem Himbeerspiegel und einem Rand aus Marzipan
Unten links: Praliné-Torte mit Orangencreme und Knusperboden, mit Baisertupfen verziert. 

Rechts: Zwei Kekse, dazwischen Kompott aus Hagebutte und Sandorn und Sahne. Darauf Fruchtcreme und nochmal Sahne. 



Meistens gab es am Nachmittag aber Softeis! Das gibt es in Dänemark (zumindest dort, wo wir waren) überall und mit verschiedenen Toppings zu kaufen. Eisbecher, wie in den Eisdielen in Deutschland, habe ich dort gar nicht gesehen. Allerdings eine ganz andere Art "Eisbecher": Große Waffel, darin fünf Kugeln Eis, darauf Softeis, Erdbeercreme und einen Mohrenkopf :D 




Wer gerne heiß-kalt mag, für den gab es warme Waffeln mit Softeis und Erdbeersauce. Mein Favorit war der warme Apfel-Zimtkuchen mit Softeis. Alle vier Varianten gab es an der Imbissbude unseres Vertrauens am Hafen in Thorsminde :)




Mehr Fotos kommen nächste Woche :)

1 Kommentar:

  1. Hallo Nina,

    wow, das sind ja richtig schöne Fotos! Da kommt man richtig in romantische Stimmung und fühlt sich beim betrachten der Bilder als ob man direkt dort vor Ort wäre! Klasse! Hat mir heute Abend ein Lächeln auf die Lippen gezaubert! Danke!
    Liebe Grüße
    Agieszka

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...