Sonntag, 7. September 2014

Sommerparty: Rezepte für diese und jene Kleinigkeiten



Heute nun der Abschluss der Rezepte rund um unsere Sommerparty: Eine Sammlung an kleineren Rezepten, oder Gerichten, die ich bereits verbloggt hatte. 


Eistee
Für die Kinder hatte ich einen schnellen Eistee gemacht: Dafür stark konzentrierten Pfefferminztee (8 Beutel auf einen Liter) kochen und wieder abkühlen lassen. Mit Apfel- und Kirschsaft (100 % Fruchtsaft) mischen. Vor dem Servieren Eiswürfel dazu geben. 


Tortellini-Tomaten-Mozzarella-Spieße
Die Tortellini-Spießchen hatte ich hier schon einmal verbloggt. Basilikum hatte ich dieses Mal leider keines zur Hand - wie das so ist, wenn man sich nicht wirklich alles aufschreibt ;) Ansonsten sind die Spießchen wieder genauso gemacht, ebenfalls mit Kirschessigreduktion. 


Grillspieße
Zum Abendessen hatten wir ein "Grillbuffet" vorbereitet, wobei alles auf Stöcken über offenem Feuer gegrillt wurde. Für die Grillspieße gab es Zucchini, Paprika, Tomaten, Pilze, mariniertes Rind-, Schweine- und Geflügelfleisch, marinierten Grillkäse, Nürnberger Bratwürstchen und kleine Mini-Wiener. Jeder konnte sich auf seinen Spieß aufstecken, was er wollte und die Spieße über der Feuerschale grillen. 


Stockbrot
Neben den Spießen haben wir noch Stockbrot über dem Feuer gebacken. Den Teig hatte ich bereits am Abend vorher zubereitet. Dafür 700 g Mehl (Type 550) mit 2 TL Salz in einer großen Schüssel mischen und in die Mitte eine Mulde drücken. In ein weiteres Gefäß 225 ml handwarme Milch geben. Einen Würfel frische Hefe hineinkrümeln und unter Rühren mit einer Gabel auflösen. Außerdem 2 TL Honig einrühren. 

Die Hefemilch in die Mulde geben und mit einer Gabel mit etwas Mehl vom Rand anrühren, bis der Vorteig etwa die Konsistenz von Pfannkuchenteig hat. Die Schüssel mit einem Küchenhandtuch abdecken und an einem warmen Ort für ca. 20 Minuten gehen lassen. 

Nun alle Zutaten - also das restliche Mehl - verrühren, am Besten erst mit einem Holzkochlöffel, wenn es nicht mehr so klebt mit den Händen weiterkneten. Den Teig auf der Arbeitsfläche für zehn bis 15 Minuten kräftig kneten. Wieder in die Schüssel geben, mit dem Geschirrhandtuch abdecken und im Kühlschrank bis zum nächsten Tag gehen lassen. 

Den Teig etwa eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Den Teig abschlagen und halbieren. Beide Hälfte nochmals gründlich durchkneten, dabei unter eine Hälfte in kleine Stücke geschnittene getrocknete Tomaten und getrocknete Kräuter kneten. Den Teig nun bis zu seinem Einsatz wieder Zimmertemperatur annehmen lassen. 

Noch ein paar Tipps zum Stockbrot: 

Ihr solltet die Stöcke an dem Ende, an dem Ihr das Stockbrot zubereiten wollt, entrinden und mit etwas Öl einreiben. Nehmt Euch ein Stück Teig und wickelt und drückt es relativ dünn um den Stock - wenn der Teig zu dick ist, wird er außen schon schwarz, obwohl er innen noch nicht durch ist. 

Und zuletzt: Ihr könnt zusammen mit dem Brotteig jeweils eine Scheibe rohen Schinken mit um den Stock wickeln (also den Schinken mit in den Teig einwickeln), schmeckt auch sehr lecker :) 


Nudelsalat
Dazu gab es Nudelsalat. In dieser Variante mache ich ihn im Moment ziemlich häufig, denn er schmeckt einfach toll und eigentlich auch jedem, der ihn probiert :) Ihr habt den Nudelsalat vielleicht schon auf den Bildern unseres Picknicks in Rothenburg gesehen. Genaue Mengenangaben habe ich leider keine für Euch, aber das kommt in den Salat: 

- Gabel-Spaghetti 
- Paprika, sehr klein gewürfelt
- Tomaten, entfernt und sehr klein gewürfelt 
- Bergkäse, in kleine Würfel geschnitten
- Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten 
- Speckwürfel, zuvor in einer Pfanne ohne Fett knusprig gebacken und auf einem Küchenpapier abtropfen und erkalten lassen. 

Das Dressing mache ich aus Joghurt, Essig (z. B. Condimento bianco), Dijon-Senf, klarem Honig, einem Schuss Wasser, Salz und Pfeffer. 




1 Kommentar:

  1. Sehr schön! Ihr scheint ja ein tolles Fest gehabt zu haben. Muss ich auch mal machen, da kommen alle schön zusammen :)
    Liebe Grüße, Melanie.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...