Dienstag, 9. September 2014

Zwetschgen-Chutney mit Sternanis


Mögt Ihr auch so gerne Chutney? Ich liebe es! Chutney gibt es hier auch längst nicht nur als Begleiter zu Gegrilltem oder Käse, sondern auch einfach aufs Brot. So koche ich aus den saisonalen Früchten viel lieber den süß-sauren Aufstrich als Konfitüre oder Gelee. Und auch wenn ich hier im Blog schon einige Chutneyrezepte habe und es eigentlich immer das Gleiche ist, nur mit etwas wechselnden Gewürzen und natürlich wechselndem Obst, möchte ich dieses leckere Zwetschgen-Chutney mit Euch teilen :)


Das Rezept ergibt fünf Gläser á 200 ml Inhalt, plus eine kleine Probierportion.

1,5 kg Zwetschgen waschen, trocknen, entfernen und in Stücke schneiden. 250 g rote Zwiebeln pellen und klein würfeln. 2 Knoblauchzehen schälen und in möglichst feine Würfel schneiden.

Die Zwiebeln und den Knoblauch in etwas Öl in einem Topf glasig dünsten. 250 g braunen Zucker zugeben und erst schmelzen, dann etwas karamellisieren lassen. Mit 100 ml Balsamico bianco aufgießen. Die Zwetschgen zufügen und alles gründlich verrühren (die Zwetschgen ziehen dann ziemlich schnell Saft und Ihr habt einiges an Flüssigkeit im Topf). 2 Zimtstangen, 3 Lorbeerblätter, 6 Nelken und 2 Sternanis zufügen - Lorbeer, Nelken und Sternanis am Besten in ein Teeei packen, dann spart man sich später die Sucherei, wenn die Gewürze wieder entfernt werden ;) Alles zusammen aufkochen, die Hitze reduzieren und ohne Deckel ca. 1 1/2 Stunden köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren - zum Schluss hin, wenn die Flüssigkeit einreduziert ist, sollte öfter gerührt werden, damit nichts anbrennt.


Das Chutney nach Geschmack noch mit Salz und Pfeffer würzen und noch heiß in sterile Gläser mit Schraubdeckel füllen. Diese fünf Minuten auf den Deckel stellen, dann wieder herumdrehen und komplett auskühlen lassen.





Übrigens: Mein Blog-Event zum Motto "Nichts ist, wie es scheint - Überraschung auf der Zunge!" Läuft noch bis zum 20.9.2014! Wer noch dabei sein und mit Glück etwas Schönes gewinnen möchte, erfährt hier alle Infos: Klick! 

Blog-Event: Nichts ist, wie es scheint – Überraschung auf der Zunge!




Und nochmal alle Zutaten für das Chutney auf einen Blick:

1,5 kg frische Zwetschgen
250 g rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
etwas Öl
250 g brauner Zucker
100 ml Balsamico bianco
2 Zimtstangen
3 Lorbeerblätter
6 Nelken
2 Sternanis
Salz
Pfeffer

Kommentare:

  1. Oh toll! Ich liebe Chutneys :D
    Zu gegrilltem Gemüse oder Fleisch - herrlich!

    Liebe Grüße
    Lisa von Blogschokolade & Butterpost

    AntwortenLöschen
  2. kann man sicher super in kleine gläser füllen, dazu dann zb ein fleischspiesschen :o)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...