Sonntag, 26. Oktober 2014

Kürbis-Zimt-Kekse mit weißer Schokolade


Darf ich vorstellen? Die neuen Lieblingskekse meines Mannes! Obwohl er eigentlich gar nicht sooo der Kürbisfan ist, hat er schon nach dem ersten Keks (also, als noch 43 weitere da waren) gefragt, ob ich denn auch rechtzeitig Nachschub backe :D Die Kekse sind aber auch wirklich lecker und passen mit dem nussigen Kürbisgeschmack und den Gewürzen perfekt in die Jahreszeit!


Das Rezept hat hier 44 Kekse ergeben.

Für die Kekse benötigt Ihr Kürbispüree, das Ihr ganz leicht selbst machen könnt. Ich habe dafür einen Butternuss-Kürbis verwendet. 

So geht´s: Den Kürbis halbieren und die Kerne mit Hilfe eines Teelöffels entfernen. Dann den Kürbis auf ein Backblech legen und im Ofen bei 150 °C Ober-/Unterhitze garen, bis er weich ist. Das könnt Ihr feststellen, indem Ihr in den Kürbis stecht (z. B. mit einem Zahnstocher oder einem Messer). Bei meinem Kürbis hat es etwa weine Stunde gedauert. Den weichen Kürbis aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. Dann könnt ihr die feste Haut, die sich an der Oberfläche gebildet hat, einfach abziehen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausschaben und mit einem Pürierstab fein pürieren. 

Ihr könnt etwa das doppelte des benötigten Püree-Gewichts an rohem Kürbis rechnen. Aber es lohnt sich immer, einen kompletten Kürbis zu Püree zu verarbeiten. Dieses könnt Ihr dann (ggf. portionsweise) einfrieren für später.


Für den Keksteig 230 g Butter schmelzen, dann in eine Rührschüssel umfüllen. 100 braunen Zucker, 150 g normalen (also weißen) Zucker, 1 gestrichenen TL gemahlene Vanille und 175 g Kürbispüree zugeben und alles mit dem Handrührgerät mehrere Minuten gründlich verrühren, so dass der Zucker sich schon etwas auflösen kann.

In einer weiteren Schüssel 380 g Mehl mit 1 TL Meersalz, 1/2 TL Backpulver, 1/2 TL Natron, 3 TL Zimt und 2 TL Kürbis-Gewürz mischen.

Das Kürbis-Gewürz könnt Ihr fertig kaufen, oder selbst mischen. Ich habe es nach dem Rezept von Persis gemischt, jedoch das gemahlene Piment weggelassen, da ich leider keines bekommen habe.

Die Mehlmischung zur Buttermischung geben und mit einem Teispatel oder Löffel unterrühren.

Zuletzt 200 g grob gehackte weiße Schokolade unterheben.


Den Teig für 30 Minuten im Kühlschrank etwas fest werden lassen. Dann wieder herausnehmen und mit Hilfe eines Teelöffels Teig abstechen und zu Kugeln formen (von der Menge her könnt Ihr den Teelöffel ruhig ordentlich voll machen).

In einer kleinen Schüssel 75 g Zucker mit 1/2 TL Zimt mischen. Die Teigkugeln darin wälzen, dann mit etwas Abstand (die Kekse gehen beim Backen auseinander!) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und etwas flach drücken.

Die Kekse nach und nach (immer nur ein Backblech!) im vorgeheizten Ofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze für ca. 10 Minuten backen. Die Kekse sind direkt aus dem Ofen noch sehr weich und bleiben auch hell. Keine Sorge: Das muss so sein ;) Während des Abkühlens werden die Kekse dann fest.


Quelle: sally´s baking addiction





Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

175 g Kürbispüree (z. B. aus ca. 350 g Butternuss-Kürbis)
230 g Butter
100 g brauner Zucker
150 g weißer Zucker
1 gestr. TL gemahlene Vanille
380 g Mehl
1 TL Meersalz
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
3 TL Zimtpulver
2 TL Kürbis-Gewürz
200 g weiße Schokolade

Außerdem:
75 g Zucker
1/2 TL Zimtpulver

Kommentare:

  1. Oh, die klingen äußerst köstlich! :-)

    Dir einen schönen Sonntag!
    Evi

    AntwortenLöschen
  2. Ah Kürbiskekse, tolle Idee. Wird gespeichert;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, die sehen ja wirklich lecker aus!
    Ich hab dieses Jahr das erste mal Süßes mit Kürbis gebacken. Nämlich Kürbis-Brownies. Ich konnte mir vorher nie so wirklich vorstellen, dass das wirklich schmeckt. Und es schmeckte sogar sehr gut.

    Aber dadurch kann ich mir sehr gut vorstellen, dass deine Kekse auch super lecker schmecken!

    Liebe Grüße
    Bettina von homemade & baked

    AntwortenLöschen
  4. Ohh ich bekomme Hunger...
    die sehen wirklich lecker aus. Und soooo herbstlich.
    LG AnMaBu

    AntwortenLöschen
  5. Die Kekse klingen ganz nach meinem Geschmack. Sehr lecker :)
    Lieben Gruß,
    Jana

    AntwortenLöschen
  6. Habe die Kekse letztens gemacht, die schmecken einfach soooooo unglaublich lecker. Genau mein Geschmack!!!! LG Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luna,

      Schön, dass Du das Rezept ausprobiert hast und dass es Dir auch so gut schmeckt! Mein Mann fragt auch schon die ganze Zeit nach Nachschub :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  7. Das sieht nach einem leckeren Rezept aus, das ich garantiert ausprobieren werde. Gespeichert ist es auf jeden Fall schon mal in meiner Kürbis Rezept Sammlung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniel,

      Danke :) Das sieht nicht nur so aus, das schmeckt auch so ;) Melde Dich doch nochmal, falls Du die Kekse ausprobierst!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  8. Wow sieht sehr lecker aus, das speicher ich mir auch gleich mal ab :)

    Grüße,

    Sofia von

    Koffer Test

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...