Sonntag, 9. November 2014

Aperitif zum Rote-Bete-Menü: Sekt mit Apfel-Rote-Bete-Sirup


Ich eröffne heute das Rote-Bete-Menü mit einem tollen Aperitif: Rote-Bete-Apfel-Vanille-Sirup, mit Sekt aufgegossen (oder in alkoholfreier Variante mit Mineralwasser aufgegossen)!


Den Sirup könnt Ihr toll vorbereiten, denn heiß in sterile Flaschen abgefüllt hält er sich im Kühlschrank mehrere Wochen. 

Das Rezept ergibt ca. 1 Liter Sirup, also genug für die Gäste zum Menü und noch ein paar kleine Fläschchen zum Verschenken, oder selbst genießen :)


900 g Rote Bete schälen, vom Strunk befreien und im elektrischen Entsafter entsaften. 1100 bis 1200 g Äpfel vierteln, das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls entsaften (eigentlich kann man das Kerngehäuse wohl mit in den Entsafter geben, ich habe aber die Angewohnheit, es vorher rauszuschneiden). 

Den Saft einige Minuten setzen lassen, dann abschäumen und nochmals durch ein Sieb gießen. Ihr solltet etwa 800 ml Saft herausbekommen. 


Diesen in einen großen Topf füllen. 550 g Zucker, 1 Zimtstange, 1 Sternanis und 1 Vanilleschote (das ausgekratzte Mark und die Schote selbst) zugeben und alles zusammen aufkochen. Dabei zumindest anfangs rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Den Sirup 10 bis 15 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen, dann die Gewürze entfernen und den Sirup noch heiß in sterile Flaschen füllen. Komplett abkühlen lassen. 

Für den Aperitif habe ich etwas Sirup (die Menge ist Geschmacksache, jedoch sollte man daran denken, dass es bei zu viel Sirup schnell zu süß wird) in ein Sektglas gegeben und mit kaltem Sekt aufgegossen. Für die Optik kam noch ein Spießchen mit einigen Apfelstückchen und einem Rote-Bete-Blatt mit ins Glas :)



Alle Gänge des Rote-Bete-Menüs auf einen Blick findet Ihr hier.


Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

900 g rohe Rote Bete
1.100 bis 1.200 g Äpfel
550 g Zucker
1 Zimtstange
1 Sternanis
1 Vanilleschote 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...