Donnerstag, 27. November 2014

Apfel-Madeleines


Willkommen zurück zur Meerjungfrauen-Party! Heute gibt es den in der Einladung schon versprochenen Muschelkuchen: Leckere Apfel-Madeleines!


Das Rezept reicht für 18 Stück (die Stückzahl kommt jedoch auch auf die Formgröße an) und ich habe es bei Veganpassion entdeckt - Danke Stina für das tolle Rezept! 

Ich habe für das Rezept Buttermilch verwendet. Ihr könnt jedoch auch - wie im Originalrezept - eine Pflanzenmilch verwenden, dann sind die Madeleines vegan. 


Vorab 1/4 Apfel (ca. 35 g ohne Schale und Kerngehäuse) sehr fein würfeln. Beiseite stellen. 

In einer Schüssel 150 g Mehl mit 100 g Zucker, 1 gestrichenen TL gemahlener Vanille, 1 TL Backpulver und 1 Prise Salz mischen. 50 g Apfelmus, 60 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl und 30 ml Buttermilch unterrühren. 

Zuletzt die vorbereiteten Apfelwürfel unterheben. 

Den Teig in gefettete Madeleine-Förmchen füllen und nach und nach (immer nur ein Blech bzw. eine Ebene!) im vorgeheizten Ofen bei 220 °C für fünf Minuten backen. Dann die Temperatur auf 180 °C reduzieren und die Madeleines weitere 10 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen und aus der Form lösen. 


Eine Packung helle Kuchenglasur nach Packungsanweisung schmelzen. Die Madeleines entweder zur Hälfte oder am Rand entlang in die Glasur tauchen. Abtropfen lassen und ganz und teilweise - ganz nach Wunsch - mit der feuchten Glasur in farblich passende Zuckerperlen tauchen (diese am Besten vorher in eine flache Schale umfüllen). 

Auf ein Backpapier legen und trocknen lassen.




Weitere Fotos und alle Infos zur Meerjungfrauen-Party findet Ihr übrigens hier.


Und wie immer alle Zutaten auf einen Blick:

1/4 Apfel (35 g ohne Schale und Kerngehäuse)
150 g Mehl mit
100 g Zucker
1 gestr. TL Vanille
1 TL Backpulver
1 Prise Salz 
50 g Apfelmus
60 ml Öl
30 ml Buttermilch 
1 Packung helle Kuchenglasur
Zuckerperlen o. ä. 

Kommentare:

  1. Tolle Idee. Die Muscheln sehen wirklich bezaubernd aus!
    Liebe Grüße Lisa von Baiserhäubchen (http://baiserhaeubchen.blogspot.de/)

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaub, ich muss meine Madeleines-Form mal wieder rausholen. Das Rezept gefällt mir total gut. :-)

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja zum ersten Mal Madeleines gebacken und war vorher etwas skeptisch, weil ich immer wieder gelesen habe, dass sie schnell trocken werden können. Aber die Bedenken waren zumindest bei diesem Rezept unbegründet :) Ich hoffe, sie werden Dir auch so gut schmecken!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...