Dienstag, 18. November 2014

Fremdgebloggt: Dessert zum Rote-Bete-Menü: Warmer Rote-Bete-Schokoladen-Kuchen mit Birnen


Kennt Ihr Dinnerhopping? So etwas ähnliches mache ich heute auch ;) Denn das Dessert zum Rote-Bete-Menü genießen wir nicht hier, sondern im Blog von bookatable

Schaut Euch doch dort alle Fotos zum warmen Rote-Bete-Schokoladenkuchen mit Birne und das dazugehörige Rezept an!

Aber auch hier sein lohnt sich, denn hier möchte ich Euch kurz erklären, wie Ihr die Küchlein gut in Eure Organisation einbauen könnt: 


Den Rote-Bete-Kuchen solltet Ihr nicht vorbacken, sondern zum Menü frisch und warm aus dem Ofen holen. Aber den Teig könnt Ihr bereits vorher anrühren. Es sollte der letzte Arbeitsschritt sein, bevor die Gäste eintreffen: Rührt den Teig an, füllt ihn in die Gläser, gebt die Birnen hinein und stellt die Gläser fix und fertig in den Kühlschrank. Ihr müsst sie dann nur noch rechtzeitig (Backzeit und gewünschte Pause nach dem Hauptgang beachten!) in den Ofen schieben. 

Zum Kuchen dazu habe ich halbsteif geschlagene Sahne serviert, die Ihr selbstverständlich auch schon vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren könnt. 

Alle Gänge des Rote-Bete-Menüs im Überblick findet Ihr hier




Kommentare:

  1. Wow, der sieht uuunglaublich lecker aus!! Echt toll geworden :)
    Rote Beete mag ich eigentlich nicht so, aber im Kuchen würde ich sie auch essen..!

    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ela,

      vielen Dank - schön, dass Dir der Kuchen gefällt :) Man schmeckt die Rote Bete im Kuchen eigentlich kaum heraus, aber sie macht ihn schön saftig :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  2. Hallo

    ich beobachte deinen Blog jetzt schon lange und für eines muss ich dich unbdingt mal loben. Deine Bilder sind wirklich allererste Sahne. Aber auch deine Rezepte sind super. Mach unbedingt weiter so!

    Gruß Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris,

      vielen Dank - es freut mich sehr, dass Dir mein Blog gefällt :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  3. mmhhhmmm schaut der saftig aus! schmeckt man die rote beete eigentlich stark durch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, eigentlich kaum - aber sie macht den Kuchen schön saftig! Ausprobieren lohnt sich :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...