Dienstag, 4. November 2014

Haferwurz-Suppe mit Birnen



Kennt Ihr Haferwurz? Das ist eine alte, fast vergessene Gemüsesorte. Das lässt mich natürlich direkt aufhören und als ich den Samen im Frühjahr entdeckte, habe ich gleich zugeschlagen und wir haben die Haferwurz dieses Jahr im Garten angebaut. Jetzt ist Erntezeit! 

Die Haferwurz ähnelt der Schwarzwurzel: Auch sie bildet lange dünne Wurzeln und beim Schälen und Schneiden tritt eine klebrige, milchige Flüssigkeit aus. Sie wird daher, wie auch die Schwarzwurzel, unter Wasser geschält. Sie kann auch wie die Schwarzwurzel in der Küche verwendet werden. Als erstes Gericht mit der Haferwurz habe ich mich für Suppe entschieden. 

Angeblich erinnert der Geschmack der Haferwurz an Austern, weshalb sie auch "Austernpflanze" genannt wird. Da ich noch nie Austern gegessen habe, kann ich das zwar nicht beurteilen, aber geschmeckt hat die Suppe auf jeden Fall :) 


Das Rezept ergibt eine Vorspeise für vier bis fünf Personen, oder eine Hauptspeise für zwei Personen. 

Ihr benötigt 750 bis 800 g Haferwurz, wobei ich sie ohne Grün, aber ungeschält abgewogen habe. 

Bevor Ihr anfangt zu schälen, stellt eine Schüssel mit kaltem Wasser, in das Ihr einen Spritzer Essig gebt, bereit. Die Wurzeln solltet Ihr erst gründlich reinigen, dann entweder unter fließendem Wasser oder im mit kaltem Wasser gefüllten Spülbecken mit dem Sparschäler schälen. Das ist nötig, da die Haferwurz beim Schälen eine weiße Flüssigkeit abgibt, die unheimlich klebt und Euch ansonsten Euer Schneidemesser und Eure Hände ruiniert ;) Die geschälten, vom Strunk befreiten und in grobe Stücke geschnittenen Wurzeln in die Schüssel mit dem Essigwasser legen. 


1 rote Zwiebel schälen und würfeln. 2 Stangen Sellerie und 350 g Birnen (das waren hier drei kleine) ebenfalls in Würfel schneiden. 

In einem Topf in etwas Öl die Zwiebelwürfel glasig andünsten. Sellerie und abgetropfte Haferwurz dazugeben und ebenfalls andünsten. Mit 850 ml Gemüsebrühe aufgießen und die Birnenwürfel zufügen. Aufkochen lassen und auf mittlerer Hitze kochen, bis das Gemüse weich ist (ich habe zwar nicht auf die Uhr geschaut, das geht jedoch relativ schnell - vielleicht zehn bis maximal 15 Minuten). 


Die Suppe mit dem Pürierstab sehr gründlich pürieren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken. 




Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

750 – 800 g Haferwurz (mit Schale, ohne Grün gewogen)
1 rote Zwiebel
2 Stangen Sellerie
850 ml Gemüsebrühe
350 g Birnen
Salz
Pfeffer
Zitronensaft 

Kommentare:

  1. Tolles Rezept mit auf die Saison abgestimmten Zutaten, die ich leider nicht zuhause habe. Ich muss deshalb noch bis nach dem Einkaufen warten um es auszuprobieren. Weiter so
    lg Thomas

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne Haferwurz nicht, erinnernt mich aber vom Aussehen an Pastinake!Ich habe auch noch nie Austern gegessen, auf jeden fall sicher ein interessanter Geschmack;)
    Nun muss ich mal meine Augen für dieses Gemüse auf halten!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...