Freitag, 28. November 2014

Kürbis-Käsekuchen-Muffins zum Meerjungfrauen-Geburtstag


Bevor hier im Blog die Weihnachtsbäckerei losgeht, möchte ich Euch heute noch schnell das letzte Rezept zur Meerjungfrauen-Party meiner Tochter zeigen. Es sind Kürbismuffins, mit Frischkäsecreme gefüllt und mit einer kleinen Krake aus Fruchtgummi garniert. 


Das Rezept ergibt 24 Stück. 

Für den Teig benötigt Ihr Kürbispüree, das Ihr am Besten selbst zubereitet. Ich habe dafür einen Butter-Nuss-Kürbis genommen - ich finde, er eignet sich ganz toll zum backen! Für die hier benötigten 450 g Kürbispüree solltet Ihr etwa 900 g rohen Kürbis rechnen, also das Doppelte. Es lohnt sich aber, einen kompletten Kürbis zu Püree zu verarbeiten und den Rest einzufrieren - daraus lassen sich später Kekse, Kuchen, Suppe etc. zubereiten. Für das Püree wird der Kürbis - je nach Größe - halbiert oder geviertelt, die Kerne mit einem Löffel herausgeschabt und der Kürbis auf ein Backblech gegeben. Im Ofen wird er nun bei 150 °C Ober-/Unterhitze gegart, bis er weich ist. Das kann je nach Größe des Kürbis 30 bis 60 Minuten dauern. Den Kürbis dann herausnehmen und abkühlen lassen, zuletzt das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale kratzen, in eine Schüssel geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. 


Dann solltet Ihr die Füllung vorbereiten: Dafür 300 g Frischkäse (ich nehme Philadelphia) mit 60 g Puderzucker glattrühren und in einen Spritzbeutel mit Fülltülle oder Lochtülle füllen. 

Für den Muffinteig 430 g Mehl mit 1 gehäuften TL Zimt, 1 gestrichenen TL Muskat, 1 gestrichenen TL Gewürznelken, 1 1/2 gehäuften TL Kürbisgewürz (z. B. nach dem Rezept von Persis), 1 gestrichenen TL Salz und 1 gehäuften TL Natron mischen. 

In einer weiteren Schüssel 4 Eier (Größe L) mit 300 g Zucker, 450 g Kürbispüree und 300 ml geschmacksneutralem Pflanzenöl gründlich verrühren. 

Die Mehlmischung zugeben und alles kurz - nur so lange, wie unbedingt nötig, damit sich die Zutaten verbinden - vermengen. 


Den Teig bis zur Höhe von ca. 2/3 in Muffinförmchen (am Besten vorher in ein Muffinbackblech gestellt) füllen. Nun jeweils einen Klecks der Frischkäsecreme in jedes Förmchen spritzen. Dabei den Spritzbeutel so ansetzen, dass der Frischkäse mit einer Schicht Muffinteig bedeckt ist, also von Teig umschlossen wird. 


Die Muffins nach und nach - immer nur ein Blech! - im vorgeheizten Ofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze für 20 bis 25 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. 

Während die erste Fuhre Muffins im Ofen ist, könnt Ihr - sofern Ihr zwei Muffinbackbleche besitzt - bereits die weiteren Muffins vorbereiten. Egal, ob bereits in den Förmchen, oder noch in der Rührschüssel: Der Teig sollte in den Kühlschrank gestellt werden, bis der Ofen wieder frei ist, da so die Triebwirkung des Natron noch etwas gehemmt wird. 


Nun an die Deko: Für die kleinen Kraken benötigt Ihr saure Würmchen von Trolli und saure Fruchtgummi-Drops (leider weiß nicht nicht mehr, wie genau diese hießen und von welchem Hersteller sie kamen, aber Ihr werdet bestimmt im Supermarkt etwas passendes finden). Die sauren Würmchen werden halbiert und bereitgestellt. Ihr benötigt pro Krake sechs halbe Würmchen. Die Muffins mit heller Kuchenglasur (vorher natürlich nach Packungsanleitung geschmolzen) bestreichen und die sechs halben Würmchen kreisförmig auf die feuchte Glasur legen. Je einen Fruchtgummi-Drop unten in Glasur tauchen und auf die Mitte des Würmchen-Kreises setzen. Gut trocknen lassen. 

Zuletzt für die Augen eine kleine Menge Frischkäse in einen Gefrierbeutel geben. Eine kleine Ecke abschneiden und auf jede Krake zwei Punkte aufspritzen. Auf jeden Punkt eine dunkle Schoko-Crisp-Kugel als Pupille setzen und andrücken. 


Mehr Bilder und Rezepte rund um unsere Meerjungfrauen-Party findet Ihr hier

Quelle für das Muffinrezept: annie´s eats



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick: 

Für die Muffins:
300 g Frischkäse (z. B. Philadelphia)
60 g Puderzucker 
430 g Mehl 
1 geh. TL Zimt 
1 gestr. TL Muskat
1 gestr. TL Gewürznelken (gemahlen)
1 1/2 geh. TL Kürbisgewürz 
1 gestr. TL Salz 
1 geh. TL Natron 
4 Eier (Größe L)
300 g Zucker 
450 g Kürbispüree 
300 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl 

Für die Deko: 
weiße Kuchenglasur 
1 Päckchen saure Würmchen von Trolli 
1 Päckchen saure Fruchtgummidrops 
etwas Frischkäse
dunkle Schoko-Crisp-Kügelchen 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...