Donnerstag, 8. Januar 2015

Mini-Nuss-Gugl mit Lebkuchengewürz (oder lieber Zimt?)


Und noch mal Nachlese zur Weihnachtszeit. Aber sicher schmecken diese kleinen Gugl auch im weiteren Winter noch! Wer nach Weihnachten kein Lebkuchengewürz mehr mag, ersetzt es einfach durch Zimt! 

Das Rezept habe ich im Suessblog entdeckt. Es hat bei mir 22 Mini-Gugel ergeben


80 g weiche Butter mit 60 g Zucker schaumig schlagen. 1 Ei (Zimmertemperatur) zugeben und für ca. 60 Sekunden unterrühren. 50 g Mehl mit 40 g gemahlenen Haselnüssen und 1 TL Lebkuchengewürz mischen und ebenfalls unterrühren. Zuletzt 2 bis 3 EL Milch zugeben und kurz einrühren. 

Den Teig in einen Spritzbeutel füllen. 


Etwas Butter schmelzen. Die Mini-Gugel-Formen mit einem Pinsel mit der flüssigen Butter einfetten. Den Teig aus dem Spritzbeutel in die Förmchen füllen und die Mini-Gugl im vorgeheizten Ofen bei 210 °C Ober-/Unterhitze für ca. 12 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. 


Wenn Ihr mit einer Silikonform*  arbeitet, könnt Ihr die Küchlein nun ganz einfach glasieren: 

Die Form wieder säubern und gründlich abtrocknen. Ein bis zwei Päckchen weiße Kuchenglausur nach Packungsanleitung schmelzen. Die Vertiefungen der Silikonform* etwa zu 1/4 bis 1/3 mit Glasur füllen und die gebackenen Gugl wieder in die Form stecken. Die Formen für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen, dann herausholen und die Gugel aus der Form lösen, indem man die Vertiefungen vorsichtig umstülpt. 


Wenn Ihr mit einer Metallform backt, glasiert die Küchlein einfach mit einem Pinsel, gießt die geschmolzene Glasur vorsichtig in dünnem Strahl über den oberen Rand der Gugl, oder gebt die Glasur in eine Tasse und taucht die Gugel kopfüber hinein. 



Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick: 

80 g weiche Butter 
60 g Zucker
1 Ei (Zimmertemperatur)
50 g Mehl 
40 g gem. Haselnüsse 
1 TL Lebkuchengewürz
2 - 3 EL Milch 

Außerdem:
1-2 Päckchen weiße Kuchenglasur 



*Affiliate-Link 

Kommentare:

  1. Sehr niedlich und lecker - ich bekomme gleich Hunger!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja süß aus und schmecken bestimmt toll :)
    Lieben Gruß
    Ina

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, also mit Lebkuchen bin ich erstmal durch so kurz nach Weihnachten, aber mit Zimt stelle ich sie mir ganz lecker vor.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hach, die sehen super niedlich und lecker aus. Die Glasur ist wirklich toll geworden :)
    Viele Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  5. Die kleinen Teile sehen richtig lecker aus! Ich liebe Mini-Gugl und probiere selbst auch immer wieder Versionen. Dieses Rezept habe ich gleich mal gespeichert und wird getestet :)

    Ganz liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...