Sonntag, 1. Februar 2015

Parmesanwaffeln


Dass ich diese Waffeln gebacken habe, ist nun schon wieder einige Wochen her. Durch die Advents- und Plätzchenzeit gibt es das Rezept erst heute. Die Waffeln hatte ich (zusammen mit einem Muffin und einem Smoothie) meiner Tochter an ihrem Geburtstag fürs Frühstück mit ihren Freunden mit in den Kindergarten gegeben. 


Für den Teig 150 g weiche Butter mit 5 Eiern und 250 g Quark gründlich verrühren. 100 g Parmesan reiben und zusammen mit 200 g Mehl unter den Teig rühren. Zuletzt ca. 30 bis 40 ml Milch unterrühren, bis der Teig eine zähflüssige Konsistenz hat. Zuletzt etwas Schnittlauch waschen, trocknen, in Ringe schneiden und unterheben. Den Teig mit Salz und Pfeffer würzen.


Das Waffeleisen erhitzen, fetten und aus dem Teig nach und nach goldbraune Waffeln backen. 


Laut Originalrezept ergeben sich 8 bis 10 Waffeln. Ich habe daraus sowohl einige große Waffeln, als auch - für die Frühstücksboxen der Kinder - kleine Waffelstücke gebacken.





Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

150 g weiche Butter
5 Eier
250 g Quark
100 g Parmesan
200 g Mehl
ca. 30 - 40 ml Milch
Schnittlauch

Kommentare:

  1. Es gibt Zutaten, sobald die im Titel eines Gerichtes vorkommen, ist es um mich geschehen. Parmesan ist so ein Begriff. Ich hab noch gar nicht zu Ende gelesen, was du hier eigentlich vorstellst, nur das Wort Parmesan entdeckt und schon auf den Artikel geklickt. ;-) Und ich wurde defintiv nicht enttäuscht. Parmesanwaffeln klingen einfach traumhaft. Danke für das tolle Rezept!
    LG Melli

    AntwortenLöschen
  2. Mhhm, wie herrlich sind die denn?? Bin begeistert :) Das muss ich dringend ausprobieren!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  3. Ich verbinde Waffeln immer mit süß. Aber Parmesan mag ich auch sehr. Deshalb werde ich das Rezept mal ausprobieren. Sieht ja wirklich lecker aus.

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Rezeptidee! Ich liebe Parmesan, den kann man fast überall reinpacken ;-)! Was würdest zu diesen Waffeln dann empfehlen? Gruß vom KochBock

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Wir haben die Waffeln einfach ganz pur gegessen. Ich könnte mir aber auch einen Dip mit getrockneten Tomaten ganz gut dazu vorstellen :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  5. Eine köstliche Idee! Das werde ich doch auch einmal ausprobieren!
    Viele Grüße Julia von http://www.habe-ich-selbstgemacht.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...