Donnerstag, 19. März 2015

Apfel-Mandelkekse mit Schokolade


Und schon wieder ein Rezept von Martha Stewart. Habe ich schon erwähnt, dass ich Ihre Rezepte sehr gerne mag? Warum? Weil sie so gelingsicher sind! Ich habe mittlerweile die Bücher rund um Kuchen*Cupcakes* und eben Kekse* von ihr und wurde bisher noch von keinem Rezept enttäuscht.  

Diese Kekse werden im Original mit Rosinen gebacken. Ich mag Rosinen allerdings nur sehr begrenzt, weshalb ich aus dem Vorratsschrank stattdessen Mandeln und Schokodrops herausgekramt habe :)


Das Rezept hat hier 22 Stück ergeben. 

60 g Butter zerlassen. Mit 170 g braunem Zucker in eine Rührschüssel geben und mehrere Minuten aufschlagen. 1 Ei (Größe L) und 130 g Apfelmus gründlich unterrühren, für etwa zwei bis drei Minuten. 135 g Haferflocken, 165 g Mehl, 1/2 TL Natron, 1/4 TL Backpulver und 1/4 Salz mischen und ebenfalls unterrühren. Zuletzt 70 g gehackte Mandeln und 100 g Schokodrops unterheben. 

Den Teig mit Hilfe eines Eisportionierers oder zweier Teelöffel in Häufchen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen. Dabei zwischen den Häufchen ausreichend Platz lassen, da die Kekse beim Backen auseinanderlaufen. 

Die Kekse im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen. 


Je nach Größe der Kekse kann die Backzeit variieren. Im Buch werden 30 Kekse gebacken, sie sind also kleiner als meine und benötigen laut Originalrezept auch nur 13 bis 15 Minuten. 

Wer möchte, kann die fertigen Kekse noch mit Zuckerguss besprenkeln. Ich fand das jedoch nicht nötig :) 




Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick: 

60 g Butter 
170 g brauner Zucker 
1 Ei (Größe L, Zimmertemperatur) 
130 g Apfelmus (Zimmertemperatur)
135 g Haferflocken 
165 g Mehl 
1/2 TL Natron 
1/4 TL Backpulver 
1/4 TL Salz 
70 g gehackte Mandeln 
100 g Schokodrops 




*Affiliate-Link

Kommentare:

  1. Hallo liebe Namensvetterin,
    die Kekse sehen himmlisch aus. Ich bin momentan so ein Krümmelmonster und weiß gar nicht warum :) Und ich muss dir Recht geben, ich mag die Backbücher von der Guten Mrs. Stewart auch sehr gern. Und ich glaube, dass ich die Kekse vielleicht am Wochenende mal nachbacken werden :)
    Liebste Grüße,
    Chaoselfe (aka Nina)

    AntwortenLöschen
  2. Köstlich sehen die mal wieder aus. Ich kann bei Keksen nur immer nicht mehr mit essen aufhören.....

    AntwortenLöschen
  3. Lecker, ich liebe Kekse mit Haferflocken! Das muss ich bald mal mit meiner Tochter ausprobieren, die Zubereitung klingt sehr kinderfreundlich!

    Liebe Grüße
    Reini

    AntwortenLöschen
  4. Hallihallo,
    ich verfolge Deinen Blog ja schon länger, heimlich und mache mir ein bissel Sorgen um Dich...unbekannterweise :-) Geht's Dir gut? Schon so lange nix mehr gepostet...

    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      das ist ja lieb :) Aber keine Sorge, mir geht es gut! Mir fehlt nur im Moment die Muße zum bloggen...

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

      Nina

      Löschen
    2. Schön zu hören :-)

      Löschen
  5. Das sieht ja unglaublich lecker aus, als wären die Kekse Butterweich. Mandeln und Schokodrops als Alternative halte ich sogar für eine gute Idee, die das Rezept noch aufwertet. Jetzt muss ich das Rezept wohl mal anwenden, möchte die Kekse unbedingt selbst probieren :-) Übrigens hast du ein sehr tolles Geschirr

    AntwortenLöschen
  6. Das hört sich sehr gut an. Wird direkt nach gemacht ❤️

    vielleicht magst du mal bei uns vorbei schauen.
    http://twoinstafriends.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht echt lecker aus...
    Wenn ich mal nicht mehr zu Hause wohne, dann könnte ich mir Kekse kaufen wirklich abgewöhnen und selbst backen... das wäre doch mal ein Plan.
    Ich liebe zwar Rosinen, aber Mandeln und Schokodrops würde ich auch vorziehen :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe die Kekse probiert, sind wirklich lecker geworden.

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe die Kekse probiert, sind wirklich lecker geworden.

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde das Rezept wirklich total lecker, habe sie letzte Woche in meransen gitschberg gebacken, im Hotel Sonnenberg. Zu den leckerern Keksen noch diese wunderschöne Kulisse ist einzigartig. !!! Kann ich nur empfehlen. Liebe Grüße Kim H.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nina,

    ich hoffe, dir und deinen Lieben geht es gut! Ich schaue seit Jahren regelmäßig mit Freude bei dir vorbei und hoffe, dass dich das Blog-Fieber irgendwann wieder packt und du uns mit tollen Bildern und Rezepten überraschst.

    Liebe Grüße und alles Gute, Kirsten

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nina, das ist der Hammer! Schokolade und Mandeln verbinden sich gut und der Geschmack wird dadurch einzigartig. Danke für das Rezept :*
    https://www.smartvita.de/

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Nina. Ich mag deine Seite und deine Rezepte. Ich würde dich gerne für den Liebster Award nominieren. Du bist zwar nicht mehr so neu in der Bloggerwelt, aber dennoch ein Blog, den ich gerne meinen Lesern zeigen möchte. Liebe Grüße, Cathi von fit-weltweit.de

    AntwortenLöschen
  14. Wow echt schöne Rezepte da kann ich noch was lernen :)
    mfg

    AntwortenLöschen
  15. Tolles Rezept. Werd ich gleich mal ausprobieren 😋

    AntwortenLöschen
  16. Wirklich lecker! Für Erwachsene und Kinder.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...