Donnerstag, 12. März 2015

Schmandkuchen


Als ich diesen Kuchen im Blog von Casa di falcone entdeckt habe, war ich gleich neugierig: Ich kenne und liebe Schmandkuchen schon seit Kindertagen. Allerdings kenne ich ihn mit einem Biskuitboden, auf den nach dem Backen eine Schmandcreme aufgestrichen und diese dann mit Zimt und Zucker bestreut wird. Dass die Schmandmasse und auch die Zimt-Zucker-Mischung mitgebacken werden, war mir neu und musste natürlich ausprobiert werden! Ergebnis: Ich könnte mich jetzt spontan überhaupt nicht entscheiden, welche Version ich vorziehen würde - beide Varianten sind einfach lecker! 


Und so geht´s: 

Ein Backblech mit einem Backpapier belegen und einem eckigen Backrahmen umstellen. Den Rahmen mit weicher Butter einfetten.

Für den Quark-Öl-Teig 300 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 100 g Zucker, 1 Ei, 250 g Quark und 6 EL geschmacksneutrales Pflanzenöl in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig auf das vorbereitete Backblech geben, mit den Händen in alle Ecken drücken und einen kleinen Rand nach oben ziehen.

Für die Creme 800 g Schmand, 800 g Saure Sahne, 400 g Sahne (ungeschlagen), 175 g Zucker, 2 TL gemahlene Vanille, Saft und abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone (alternativ 2 EL Fruchtessig) und 35 g Maisstärke miteinander verrühren.

Die Schmandmasse auf den Teig geben und glattstreichen.

5 TL Zucker mit 1 1/2 TL Zimtpulver vermischen und gleichmäßig auf der Creme verteilen.

Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze für ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen. Dabei verfestigt sich auch die Schmandmasse, die direkt aus dem Ofen noch relativ flüssig ist.

Zuletzt den Backrahmen entfernen. Dafür mit einem scharfen Messer an der Innenseite des Rahmens entlangfahren, um den Kuchen zu lösen und den Rahmen dann entfernen.





Und nochmal alle Zutaten auf einen Blick:

Für den Teig:
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
100 g Zucker
1 Ei
250 g Quark
6 EL geschmacksneutrales Pflanzenöl

Für die Creme:
800 g Schmand
800 g Saure Sahne
400 g Sahne
175 g Zucker
2 TL gemahlene Vanille
1 Bio-Zitrone (alternativ: 2 EL Fruchtessig)
35 g Maisstärke

Außerdem:
5 TL Zucker
1 1/2 TL Zimtpulver

Kommentare:

  1. Oh ich liiiiebe Schmandkuchen :)
    Wird die nächsten Wochen sofort ausprobiert!

    LG Lia

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja so was von verlockend aus das ich gleich meine Frau anrufe und Sie überzeuge dies noch heute zu backen!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...